Du kennst folgendes Problem vielleicht:  du schnürst deine Laufschuhe für deine Lauf- oder Nordic Walking Einheit.  Aber wohin mit deinem Handy, deinen Schlüsseln und eventuell einer Wasserflasche?

Natürlich ist es fein, wenn du nur einen einzelnen Schlüssel hast (den kann man wesentlich einfacher verstauen). Vielleicht geht es dir aber auch so wie mir - denn seit einem (Gott sei Dank) missglücktem Einbruchversuch vor einigen Jahren habe ich einen Schlüsselbund wie ein Kerkermeister.


weiterlesen...

Lieber als Episode hören und Podcast abonnieren:
Weiterführende Links zur Episode:

Wohin nun also mit Handy, Schlüssel und co.?

  1. Du kaufst dir eine Bauchtasche, die wirklich gut sitzt und nicht verrutscht (am besten eines dieser kleinen, sehr flachen Modelle).

  2. Du trägst eine Laufhose mit integrierter Tasche - manche Hersteller haben eine eingebaute kleine Tasche in der Laufhose. Wenn Du nur einzelne Schlüssel hast, kannst du diese dort sehr gut verstauen.

  3. Du trägst eine Laufweste oder einen Laufrucksack.

Die Vorteile einer Laufweste:

•  Sie ist sehr angenehm zu tragen.

•  Du kannst dein Handy, deine Schlüssel, eventuell auch eine Trinkflasche und ein Shirt zum Wechseln in ihr verstauen.

•  Die Seitentaschen sind ideal, um etwas Geld oder deinen Fahrausweis zu sichern.

•  Wenn du längere Läufe planst, empfehle ich dir auch ein Gel, ein Stück Traubenzucker etc. einzupacken.

Worauf solltest du beim Kauf achten?

•  Die Weste bzw. der Laufrucksack sollte gut sitzen und verstellbare Gurte haben.

•  Wenn du im Sommer ärmellos läufst, empfehle ich dir einen Schutzbalsam rund um den Gurt (Arme, Achsel) zu verwenden, um Scheuerstellen zu vermeiden.

Was tun mit der Wasserflasche? 

Wenn du unter einer Stunde unterwegs bist, brauchst du beim Laufen kein Wasser (außer im Hochsommer).

Die Wasserflasche in der Hand kann leicht zu Dysbalancen führen und behindert dich darin, locker zu laufen. Oft findest du an Laufstrecken einen Trinkbrunnen - dort kannst Du Dich dann zwischendurch abkühlen und einen Schluck trinken.


Viele meiner Kund*innen empfinden Trinkflaschengurte als sehr angenehm. Wenn Du länger unterwegs bist, empfehle ich dir auch hier einen Laufrucksack oder einer Laufweste. Du brauchst zumeist gar keine Wasserblase. Ich packe mir gerne kleine Flaschen in meinen Laufrucksack, bzw. stecke mir eine faltbare, weiche Flasche in die Brusttasche der Laufweste:

Laufweste

Viele Tipps findest Du auch in meinem Buch: Wirf deine Waage in den Müll


Ich freu mich auf dein Feedback!

Hast du Fragen oder Anregungen zu meinen Inhalten? Wie gefällt dir mein Podcast?
Ich würde mich riesig freuen von dir zu hören! Hinterlasse mir dazu deine Bewertung in der Apple Podcasts App (iTunes) und gerne einen Kommentar direkt unter diesem Beitrag.

Teile die Episode mit deinen Freunden: