Ich weiß es noch wie gestern.

Es war wenige Tage nachdem ich mir meine neue GPS Uhr gekauft hatte.

Meine Läufe sollte sie tracken.

Schöner als das „ Vorgänger Modell“ sollte sie sein (Pink what else)

Ich saß vor einem Blogartikel und war sehr in mein Thema vertieft.

Als auf einmal diese Uhr am Handgelenk mit mir gesprochen hat.

It´s time to move..

Spinnt die?

Ganze ehrlich, ich bewege mich sicher mehr als genug.

Ich mache sehr viel Bewegung mit meinen Kunden mit.

Natürlich mache ich auch selbst regelmäßig Sport.

Und.- ich habe einen Hund.- wir gehen fast alles zu Fuß.

Was bitte will dann diese Uhr von mir?

 

Was ich zu diesem Zeitpunkt alles nicht wußte:

  • Die Uhr hat einen Schrittzähler eingebaut (wozu bitte brauche ich den, dachte ich mir )
  • Meine Uhr hat auch noch eine Art von Zeitmeldung, wenn ich länger als eine Stunde nicht in Schwung komme ( bzw. wenn mein Arm wohl zu wenig schwingt)

Auch wenn ich berufsbedingt sehr viel in Bewegung komme, so sitze ich dennoch auch viel am Computer.

Dieser Artikel wird ja auch gerade geschrieben.

Projekte werden geplant

E mails beantwortet.

Ich bin in den sozialen Medien sehr aktiv.

Und so weiter.

Wenn ich in meine Arbeit vertieft bin, dann schaue ich einfach nie auf die Uhr.

Oft vergesse ich dann tatsächlich, dass schon wieder eine Stunde vergangen ist.

Kennst Du wahrscheinlich auch.

 

Hat diese Uhr mein Verhalten verändert?

 

Definitiv ja.

Wenn sie quietscht, dann strecke und recke ich mich.

Du weißt ja vielleicht, dass ich immer wieder Probleme mit dem Rücken habe.

Viel sitzen ist Gift für den Rücken.

Zu viel Sitzen hat noch viele andere gesundheitliche Konsequenzen.

Nicht umsonst heißt es „ Sitzen ist das neue Rauchen“.

Hier habe ich einmal einen Artikel dazu geschrieben.

Daher gibt es bei mir nun jede Stunde eine bewegte Pause.

Ich halte also wirklich das ein, was ich in meinen Vorträgen predige 👍

Keep it short and simple 

Manchmal mache ich tatsächlich Kniebeugen und Ausfallschritte.

Sehr oft kreise ich die Schultern und beuge dann den Oberkörper langsam nach unten.

Einfach ein bisschen abhängen.

Ich trinke wesentlich mehr (Wasser) als früher, weil ich die Pause gleich nütze, um meine Wasserkaraffe zu befüllen.

Und viel trinken hat dann den Vorteil, dass Du bald wieder aufstehen musst.

Also, wenn Du Dir etwas vom Christkind wünscht, dann eine gute Fitnessuhr.

 

Was sollte sie können?

  • Schritte aufzeichnen
  • Festlegung deines gewünschten täglichen Aktivitätspensums
  • GPS Aufzeichnung deiner Sportaktivitäten

Nachteile:

  • Du musst die Uhr den ganzen Tag tragen, wenn Du Deine Schritt und Aktivitäsaufzeichnungen festhalten möchtest
  • Sportarten wie Yoga und Pilates werden faktisch nicht aufgezeichnet, da Du Deine Arme zu wenig bewegst.

Für mich überwiegen allerdings die Vorteile klar.

Ich weiß nun, wieviel ich mich wirklich bewege und werde daran erinnert wenn ich zu viel sitze.

Also- it´s time to move

 

PS: Bist Du schon in meinem Adventskalender der anderen Art? 24 Tage Planken in der FB Gruppe FIT DURCHS GANZE JAHR.. wir machen uns gemeinsam fit fürs Christkind.. und.. es warten tollen Geschenke auf Dich