Ja- ich nehme es ernst. 

Diesmal möchte ich mich an meinen Trainingsplan halten.

Diesmal möchte ich wirklich schneller werden.

Für meinen ersten Marathon ( wenn gleich er erst im November ist) möchte ich mich optimal vorbereiten.

Als Trainierin will man ja ein gutes Beispiel sein.

Und sich selbst an einen Plan halten.

Dies entspricht so gar nicht meinem Naturell.

Ich habe ja immer sehr viele Ideen.

Und Pläne sind für Andere.  

Aber da war doch noch was ..

 

                          Meine Kunden sind einfach die Besten 

 

Ich erstelle  Trainingspläne für meine Kunden.

Jede Woche gibt es darin detaillierte Angaben zum Laufziel und Aufgaben. 

Wie lange wird gelaufen.

Wann und wie läuft das Alternativtraining ab.

Core Training ist in meinen Plänen eine wichtige Einheit.

Aktuell bereiten sich meine Damen (ja, es sind diesmal nur Damen) für einen Halbmarathon vor.

Ich bin so stolz auf sie.

Sie halten sich so großartig an den Plan.

Sie sind TOP motiviert

Und was ist die Schlüsseleinheit  für meine Damen? 

Richtig.- der LONG JOG 

 

                Wer schneller werden möchte, muss langsam laufen lernen 

 

Idealerweise wird dieser langsame und lange Lauf am Wochenende absolviert.

Im Normalfall ist der Sonntag der LONG JOG TAG.

Du läufst zwischen 60 Minuten und 120 Minuten ( je nach Trainingsplan und Trainingsziel).

Mein Mann und ich arbeiten und erstellen Trainingspläne nach der Laufcampus Methode.

Hier steht nicht im Vordergrund wieviele Kilometer Du läufst, sondern wie lange Du unterwegs bist.

Du trainierst mit langen und langsamen Läufen ( 65% bis 75% deiner maximalen Herzfrequenz)  deine Grundlagenausdauer und den Fettstoffwechsel.

In Kombination mit Intervalltaining und Tempolauftraining  macht das schneller.

So die Theorie  

 

                             Hilfe, ich bin so langsam  

 

Natürlich stimmt dieses Theorie auch in der Praxis.

So Frau sich daran auch hält.

Denn: ich persönlich  finde diese Läufe einfach furchtbar langweilig. 

Wenn ich so alleine durch die Landschaft rumhample, habe ich fast das Gefühl über meine eigenen Beine zu fallen.

Podcasts und Hörbücher helfen, die Langweile zu vertreiben.

Eine gute Gesprächspartnerin ( ja , das Geschwatze halten nur Frauen aus) ist ebenfalls sehr hilfreich.

Ach, wie gerne würde ich jetzt ein bisschen Gas geben und etwas schneller laufen.

Die letzen Jahre habe ich Verletzungs und Zeitbedingt nicht genug an meiner Grundlagenausdauer gearbeitet.

All zu gerne „vergesse“ ich eben diese,für mich etwas fade Einheit.

Natürlich holt mich dies jetzt ein, denn: nun sind meine Runden wirklich sehr langsam.

Denn: ich will ja endlich auf der HM Distanz schneller werden.

 

                           Schließ Dich einer Long Jog Gruppe an

 

Gleich vorweg.

Letzen Sonntag war es dann soweit! HURRA!

Ich bin eine Stunde 48 Minuten wirklich ganz ganz langsam gelaufen. (sogar mein  Trainer aka mein Mann, hat mir die Erlaubnis erteilt, das nächste Mal etwas schneller laufen zu dürfen).

Diesmal war mir auch überhaupt nicht langweilig.- ganz im Gegenteil.

Ich habe mich einer Long JOG Gruppe der Sportordination angeschlossen und tatsächlich die langsamste Gruppe gewählt.

Und nachdem ich die Trainerin kenne, habe ich mich die ganze Zeit an ihr vergebenes Tempo gehalten( was man vom Rest der Gruppe nicht sagen konnte).

Brav bin ich neben ihr hergehabt.

Gemeinsam mit einem 60 jährigen Herrn habe ich meine Runden um die alte Donau gezogen.

War es schlimm ? Nein gar nicht.

Aber: für nächsten Sonntag steht in meinem Trainingsplan: TESTLAUF 

HI HI HI  😂- da darf ich dann wieder etwas Speed machen. 

 

Du hast Fragen und Anregungen?

Dann freue ich mich über Deine Kommentare.