Ja- es ist warm.

Wir haben schliesslich Sommer.

Mit der Hitze geht allerdings immer eines einher:

                                       SCHWEISSGERUCH 

Und genau deshalb  gibt es hier einmal eine Produktempfehlung von mir für Dich.

Ich habe getestet.

Nicht nur für mich, sondern auch für Dich.

Ich bin ja nicht nur Läuferin.

Berufsbedingt bin ich sehr viel in Bewegung.

Sehr oft trainiere ich mit meinen Kunden mit.

Und eines ist dabei für mich ganz wichtig: 

                                      Ich mag nicht stinken.

 

Nur Duschen alleine ist zu wenig

Natürlich dusche ist regelmäßig 😀

Sehr oft sogar.

Wer so wie ich mehrmals täglich die Sportdress wechselt, der duscht natürlich auch mehrmals täglich.

Gerade als Läuferin kommt Frau natürlich besonders stark ins Schwitzen.

Viele Jahre lange hatte ich kein Problem mit meinem Deodorant – ich hatte immer das Gefühl, dass dieses ziemlich gut hält.

 

Aluminumfrei, aber leider nicht Schweißhemmend

 Seit einigen Jahren stehen Deos mit Aluminiumsalzen in Zusammenhang mit dem Auslösen von Brustkrebs.

Obwohl die Datenlage nicht ganz eindeutig gesichert ist, WIE sich eine langfristige Anwendung von Deos auf das Risiko an Brustkrebs zu erkranken auswirkt, stand für mich fest:

 

ich verzichte auf Produkte mit Aluminiumsalzen.

Der einzig wirklich große Nachteil:

Aluminiumsalze hemmen den Achselschweiß.

Ergo – leider wirken Aluminiumfreie Deos (zumindest bei mir) nur sehr bedingt.

Was bei einem Deo dann doch eher kontraproduktiv ist.

Schon kurz nach dem Duschen und Auftragen des Deos hatte ich schon nach geringster körperlicher Aktivität das Gefühl, unangenehm zu riechen.

Ich ging auf die Suche nach Alternativen.

 

Hält eine vegane Deocreme, was sie verspricht?

 

Vor einiger Zeit bin ich dann auf Empfehlung einer Bekannten auf eine kleine österreichische Firma gestoßen.

Alleine den Namen fand ich schon sehr witzig:

Achselkuss.

Interessante Vorstellung 😀- Kopfkino an.

Die Deocreme (eine Fingerspitze reicht schon) wird in Handarbeit hergestellt und ist frei von synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen UND es werden keine Produkte aus tierischen Rohstoffen verwendet.

Alleine diese Tatsache hat mich schon sehr angesprochen.

„Mindestens 12 Stunden geruchsfrei zu sein“ – das verspricht der Hersteller.

Meine Bekannten waren zwar alle von der Creme sehr begeistert.

Einzig: die machen wesentlich weniger Bewegung als ich.

Keine von Ihnen ist Läuferin.

Aber gut: ich bin immer wieder offen für Neues.

 

Die Deocreme im Praxistest

 Gelesen.

Bestellt.

Nachdem zum Zeitpunkt der Bestellung einige größere Laufevents vor der Tür standen, dachte ich mir:

Teste das neue Deo doch gleich einmal unter „richtigen“ Bedingungen.

In Irdning stand der 24 Stunden-Lauf an 😀.

Eine Herausforderung.

Für Mensch und für ein Deo.

Viel Laufen.

Wenig Möglichkeit zum Duschen.

Regen und Wärme haben sich abgewechselt.

Ich habe die Deocreme (die Verpackung sieht aus wie Schuhcreme) sonnengeschützt in meiner Sporttasche „geparkt“.

Sie ist zwar ein klein wenig geronnen (der Hersteller empfiehlt ab 26 Grad die Kühlschranklagerung) – dieses Risiko musste ich eingehen.

Bei Laufevents gibt es selten Kühlschränke 😉

Fazit nach mehr als drei Monaten:

und einer „Dauertestung“:

Diese Deocreme hält wirklich was sie verspricht.

Ich hatte in dieser Zeit nicht nur einiges an Läufen zu absolvieren, sondern auch eine intensive Yogaausbildung (im Juli!!), und habe mich wirklich gut duftend und sicher gefühlt.

Auch Sommerbälle, Abendveranstaltungen  sowie diverse andere Outdoor-Aktivitäten konnte ich geruchsneutral absolvieren. 

Die Creme lässt sich ganz einfach auftragen und riecht ganz dezent (meine nach Orange).

Wer jetzt gerne an mir schnüffeln möchte – bitte sehr.

 

Achselkuss kannst Du online bestellen oder in verschiedenen Geschäften in Wien kaufen.

Du hast die Wahl zwischen den Duftnoten orange (diese habe ich), natur (für Männer sehr zu empfehlen), Lavendel und Monoi.

Ich bekomme KEIN GELD für diese Empfehlung.

Mein Intention war und ist es nur, Dir wertvolle Tipps zu geben.

 

Ich werde mich nun  GEN Süden bewegen (Achselkuss kommt mit und wird im Kühlschrank des Appartements weilen).

 

                                  Einen schönen Sommer wünsche ich Dir