Es war genau am 26 Mai 2011- einen Tag vor meinem 40.igsten Geburtstag.

Mein Mann hat mich zu einer wunderschönen Reise eingeladen.

Ravenna und Venedig – gemeinsam mit unserem kleinen Hund im Cabrio durch Italien zu vagabundieren.

Ich stand abends am Balkon unseres kleinen Hotels am Lido di Venezia und konnte nicht einschlafen.

Ich fühlte mich ängstlich, traurig und unsicher.

Wer mich kennt, der weiß.

Traurig bin ich eigentlich fast nie.

Und dennoch – ich kämpfte genau in der Nacht zu meinem Geburtstag mit den Tränen.

War das jetzt alles?

Nächste Station Wechseljahre

Mein Mann hat bemerkt, dass es mir nicht gut geht.

Auf seine Frage: „Was hast Du denn? Kannst Du nicht schlafen?“

Bekam er nur folgende Antwort von mir:   

Ich werde morgen 40!!

Meine nächste Station sind die Wechseljahre !!!

Da war es ausgesprochen – das Schreckenswort!

Das Thema Menopause macht mir schon seit Jahrzehnten Angst.

Meiner Mama ging es schrecklich schlecht.

Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, die vollkommen unvorhergesehen aufgetreten sind. Depressionen – kurzum: meine Mama litt sehr unter ihren Wechseljahren.

Und genau das WOLLTE ich nicht.

Ich lebe meinen Traum- Tu Du es auch 

Genau ab meinem 40.Geburstag habe ich sehr viel in meinem Leben geändert.

Ich habe zum zweiten Mal geheiratet.

Ich habe ein zweites Studium (den Master of Public Health) abschlossen – und endlich MEIN berufliches Herzensthema gefunden.

ENDLICH gefühlt wofür ich BRENNE.

Menschen, vor allem aber Frauen dabei zu begleiten, sie zu motivieren und zu begeistern ein körperlich und mental aktives Leben zu führen, genau DAFÜR brenne ich.

Mein Wissen aus vielen Jahren im Gesundheitswesen und zahlreiche Ausbildungen helfen mir dabei.

Das Wichtigste aber ist mein Temperament und sicher mein Humor, der ansteckend ist.

Gott sei Dank, bei mir ist das Glas zumeist halbvoll.

Und das vermittle ich auch meinen Kundinnen.

Ich versuche in jeder Situation das Positive zu sehen, und ja, ich kann auch über mich selbst lachen.

Die Menopause ist keine Krankheit

Die Menopause trifft uns alle.

Eine früher – die Andere später.

Sie ist aber keine Krankheit, sondern ein ganz natürlicher Prozess.

Ich möchte meinen Teil dazu betragen, die Angst zu verlieren.

In meinen Beratungen und Workshops thematisiere ich daher oft und gerne das Thema Wechseljahre.

Ich fordere meine Kundinnen dazu auf, mir hier wirklich ihr Herz auszuschütteln.

Wie geht es Dir?

Fühlst Du Dich müde und schlapp?

Hast Du körperliche Beschwerden?

Wie gut schläfst Du?

Meist ist es die Angst davor, zuzunehmen.

Sich nicht mehr attraktiv zu fühlen.

Sorge um Krankheiten, aber auch um körperliche Veränderungen.

Meine Topp Tipps für Dich:  

  • Betreibe regelmäßig Ausdauersport, um Dein Herz Kreislaufsystem zu stärken
  • Suche Dir einen Trainingsbuddy (zu zweit mach es einfach viel mehr Spaß UND man hält die Termine wirklich ein).
  • Falls Du es noch nicht tust: genau JETZT ist der Zeitpunkt mit Krafttraining zu starten – strong ist nicht nur the new skinny oder new sexy J – Krafttraining (und das geht auch herrlich mit dem eigenen Körpergewicht) ist ein wirklich effektive Schutz vor der gefürchteten Osteoporose. UND Muskeln sind richtige Fettverbrennungsmaschinen
  • Gehe Tanzen – dies schult wunderbar Deine koordinativen Fähigkeiten
  • Gönne Dir kleine Auszeiten mit sanften Bewegungsformen wie Yoga und Pilates, um Deine Dehnfähigkeit zu erhalten
  • Höre Dir kurze geführte Mediationen und Phantasiereisen an, und nimm dabei Deine Atmung ganz bewusst war.
  • Lass Dich von einer geschulten Diätologin oder Ernährungsberaterin fachmännisch beraten, WELCHE Ernährungsform genau für DICH die Richtige ist.
  • Kontrolliere Deinen Vitamin D3 Spiegel, und supplementiere, falls erforderlich

Ja, die Wechseljahre klopfen an die Türe 😉

Ich werde weiter alles dafür tun, fit, gesund und voller Energie durch diese neue Lebensphase zu gleiten.

Ja, und gerne helfe ich Dir dabei.

Dieser Artikel ist anlässlich der Blogprade “ meine Wechseljahre und ich“  von Lemondays erschienen. Die grossartige Gela hatte diese tolle Idee- und sehr gerne habe ich ihre Blogparade mit meinem Beitrag unterstützt.

Wir Frauen werden  in der Menopause nicht einfach“ unsichtbar“, wie viele von uns befürchten. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Lies Dir doch gerne auch die anderen Artikel zum Thema durch.  Gestern gab es zum Beispiel diesen wunderbaren Beitrag von Anandi Iris.

It's only fair to share...Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someonePin on PinterestShare on Facebook